Weisheitszahnentfernung

   

Weisheitszahn

Weisheitszähne sind auch als dritte Backenzähne bekannt. Weisheitszähne haben ein hohes Maß an morphologischer Variabilität, was bedeutet, dass sie oft nicht so geformt sind wie andere Backenzähne. Ihr Name wird von dem Alter abgeleitet, in dem sie üblicherweise erscheinen, also im späten Teenageralter oder Anfang der zwanziger Jahre, das früher das Alter der Weisheit genannt wurde.

Weisheitszahnentfernung - CE Dental

retinierter Weisheitszahn

Wenn ein Weisheitszahn nicht in der normalen Position im Mund hervorbrechen kann, dann spricht man über einen retinierten Weisheitszahn. Forschungen haben ergeben, dass neun von zehn Menschen mindestens einen impaktierten Weisheitszahn infolge von Platzmangel haben. Retinierte Weisheitszähne können zu zahlreichen Problemen führen, einschließlich Schmerzen, Entzündungen, Verdrängung oder Schädigung der benachbarten Zähne, Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung der Hygiene, weiterhin mögliche Zystenbildung um den Weisheitszahn herum. Retinierte Weisheitszähne werden entweder als vollständig retiniert, teilweise oder durch Weichgewebe impaktiert eingestuft, abhängend von der Lage im Kiefer und im Zahnfleisch-gewebe.

schmerzfreie Weisheitszahn OP

Die Weisheitszahn OP wird unter Lokalanästhesie, intravenöser Sedierung oder Vollnarkose durchgeführt. Ihr Arzt wird mit Ihnen besprechen, welche Art der Anästhesie für Sie am besten geeignet ist. Wir sind bestrebt Ihre Ängste und Bedenken zu vermindern und einen positiven Eindruck bezüglich des chirurgischen Eingriffs zu gewährleisten. Die relative Leichtigkeit mit der ein Weisheitszahn entfernt werden kann, hängt von dessen Lage und der Ausrichtung des Zahns im Kiefer, weiterhin von der Wurzelbildung ab. Einige Weisheitszähne sind schwieriger zu entfernen, als andere.

nach der Weisheitszahn OP

Nach der Weisheitszahn OP müssen Sie mit nicht einmal 30 Minuten Aufenthalt im Aufwachraum rechnen. Während dieses Aufenthalts wird sich eine Krankenschwester um Sie kümmern, die Ihre Erholung überwacht und Sie mit detaillierten postoperativen Anweisungen versorgt. Sie erhalten außerdem ein Pflegepaket für zu Zuhause, welches einen Eisbeutel und Schmerzmittel enthält. Patienten sollten nach der Operation mindestens 2-3 Tage ausruhen und können ihre übliche Tätigkeiten innerhalb einer Woche wieder aufnehmen. Aus Ernährungssicht sollte zuerst nur klare Flüssigkeiten, danach eine leichte Diät in den Tagen nach der Operation bevorzugt werden. Flüssigkeiten sollten ohne einen Strohhalm getrunken werden. Eine sanfte Reinigung des Mundes kann bereits am folgenden Tag erfolgen mit der Anwendung von Salzlösung. Tabakwaren, harte und krümelige Speisen, weiterhin starkes Spülen sollten während der ersten Tage vermieden werden, da diese die normale Heilung beeinträchtigen und verzögern.

Die Patienten, die eine intravenöse Sedierung oder eine Vollnarkose erhalten haben, sollten auf jeden Fall eine Person zur Verfügung haben, die Sie nach der Operation nach Hause.